· 

Decision Sprint

Decision Making

 

Geht es dir auch so, dass manche Entscheidungen, die du im Arbeitsalltag im Team treffen musst, tatsächlich oftmals gut durchgesprochen sind und es nur noch eine kleine Abstimmung braucht?

 

Auch dafür ist der achtsame Prozess des Systemisches Konsensieren absolut geeignet. Ich nenne es mal

 

Decision Sprint

FeelGood Management · Systemisch Konsensieren · Demokratische Abstimmungsmethode auf Augenhöhe für nachhaltige Entscheidungen.

Zwei Punkte müssen beim Systemischen Konsensieren immer erfüllt sein:

Deine Bewertungs-Skala muss mit 0 beginnen.

 Du wählst eine kleine Skala z.B. von 0 - 2.

Dabei bedeutet beide Hände unten lassen oder eine Hand vorne aufs Herz legen, dass du keinerlei Widerstände/Bedenken gegen diesen Vorschlag hast (0 Punkte).

Einen Arm waagrecht vor deinen Körper halten bedeutet geringer Widerstand (1 Punkt).

Einen Arm senkrecht nach oben halten bedeutet, du fühlst großen Widerstand gegen diesen Vorschlag (2 Punkte). 

Es muss eine Passiv-Option definiert werden.

Die abzustimmende Fragestellung ist in diesem Beispiel, ob der erarbeitet Vorschlag in dieser Form angenommen werden soll.

Die Passiv-Option kann in dem Fall sein: Es wird noch weitere Information benötigt und darum bleibt alles wie es ist.

 

Das Tolle beim Systemischen Konsensieren ist, dass du für jede Fragestellung die volle Punktzahl zur Verfügung hast. Du brauchst sie nicht auf die Vorschläge zu verteilen.

FeelGood Management · Systemisch Konsensieren · Demokratische Abstimmungsmethode auf Augenhöhe für nachhaltige Entscheidungen.

Auswertung

Die Abstimmung kann einfach durchgezählt werden und "an der Tafel" notiert werden.

In diesem Beispiel:

Abstimmung für den 1. Vorschlag auf Bild 1 = 2 Widerstandspunkte 

1 x kein Widerstand, 0 Punkte. 2 x geringer Widerstand, 2 x 1 Punkt).

Abstimmung für den 2. Vorschlag auf Bild 2 = 3 Wiederstandpunkte 

(1 x kein Widerstand, 0 Punkte. 1 x geringer Widerstand, 1 Punkt. 1 x hoher Widerstand, 2 Punkte).

 

Durch diesen schnellen, kurzen Systemischen Konsensierungs-Prozess hat Vorschlag 1 die höhere Akzeptanz und wird deshalb in diesem Beispiel angenommen. 

Systemisches Kondensieren kannst du also auch optimal für kleine Fragestellungen in Teams anwenden.

Um Übung darin zu bekommen, beginne vielleicht im familiären Umfeld.

Probiere es einfach mal aus. Du wirst sehen: es ändert alles. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

FeelGood Management

FeelGood Architecture

Systemisches Konsensieren

FeelGood Office Dog


Frankfurt am Main

Kontakt:


Social Media:


Oder: